Kletterkombi Adriano

Artikelnummer: 12.4904

für Kletterspass mit verschiedenen Aufstiegsvarianten

CHF 3'509.75 exkl. MwSt. CHF 3'780.00 inkl. MwSt.

Details

Beschreibung:
Massiv und umfangreich ausgestattete Kletterkombination für den
Privatgarten und öffentliche Anlagen (SN EN 1176).
Mit 5 Klettersprossen 90 x 90 mm, 1 Horizontalnetz, 2 Klettertaue, 1 Strickleiter, Kletternetz.
Vielseitiger Kletterspass für mehrere Kinder gleichzeitig.

Gerät bestehend aus:

- Material/Holz                

Aus Fichte, Schnittholz herzgetrennt, druckimprägniert,
Kanten gerundet, Pfosten 120 x 120 mm, Balken 94 x 145 mm,
Klettersprossen 90 x 90 mm
- Seile
PP stahlarmiert, 16 mm Blau
- Metalteile
Stahl feuerverzinkt


Auslieferung:

- Spielgerät ist komplett vorgefertigt
- Elemente werden auf Bauplatz zusammenverschraubt

Zubehör / passende Produkte:
- Fallschutz

Bowi Montage-Service:

Lieferung, Montage und Ganzjahresservice.

Bitte kontaktieren Sie uns für Dienstleistungen
wie Lieferung, Montage, Unterhalt,
Gestaltung von Neuanlagen oder Sanierungen.    

Technische Daten

Grundgrösse B x L:

300 x 300 cm 

Gerät Höhe:
250 cm
Kritische Fallhöhe: 250 cm
Platzbedarf / Fallraum: lt. Detail-Plan                               (Detail-Plan pdf-Datei unter "Downloads")
Fundament Typ: Pfosten einbetonieren
Nr. 4 oder 5                                  (Detail-Plan pdf-Datei unter "Downloads")
Fallschutz:

lt. Normen SN EN 1176 für öffentliche Anlagen benötigt man bei
Spielplatzgeräten einen falldämpfenden Bodenbelag.
(ab Fallhöhe 60 cm bei Hartbelag und Fallhöhe 100 cm bei Rasen)
Empfehlung unter "Downloads"

Fallschutz Varianten:
Fallschutzmatten
Fallschutz- Giessgranulat
Fallschutz- Kunstrasen
Wartung:Spielgeräte bedürfen einer periodischen Kontrolle / Wartung
Norm / Eignung: SN EN 1176 / Privat und Öffentlich / ab 3 Jahre
Garantie:5 Jahre

Ihre Vorteile
– 6000 m2 Ausstellfläche
– Lieferung und Montage
– Service danach
– Persönliche Fachberatung

 Rabatte

 Versandkosten
 Zahlungsmöglichkeiten


 Sicherheit auf Spielplätze:
     Privatgarten oder Öffentlich?